Bad Homburg Spielcasino

+

Die Spielbank von Bad Homburg “Mutter von Monte Carlo”. Die Spielbank liegt mitten im Bad Homburger Kurpark…

Direkt neben dem Kaiser-Wilhelms-Bad und dem Elisabethenbrunnen. Die Spielbank verfügt über ein eigenes Parkhaus, Bars oder ein Gourmet-Restaurant. Der Besucher hier findet Raucher- und Nichtraucherbereiche.
In dem gediegenen und wenig protzigen Gebäude werden u.a. Roulette, Poker, Black Jack oder Automatenspiele angeboten.
Die Gründung der Spielbank Bad Homburg geht auf die Brüder Francois und Louis Blanc zurück. Am 23. Mai 1841 war es dann soweit und es rollte zum ersten Mal in Homburg die Roulettekugel. Am selben Tag fand übrigens die Grundsteinlegung des Kurhauses statt und die Entwicklung Homburgs zu einem renommierten Kurbad begann. Der 31. Dezember 1872 musste die Spielbank allerdings für viele Jahrzehnte schließen, da das damalige Fürstenturm zu Preußen kam, wo Spielbanken verboten waren. Nach dem Zweiten Weltkrieg – im Jahr 1949 – konnte die endgültige Wiedereröffnung begangen werden. Es sei erwähnt, dass im Jahr 1863 Louis Blanc die Konzession für eine Spielbank in Monaco erworben hatte. Unter seiner Leitung wurde das Casino Monte Carlo zu einer der berühmtesten Spielbanken der Welt auf. Die Spielbank in Bad Homburg gilt daher – wie erwähnt – als die “Mutter von Monte Carlo”.